coachbar-Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden und 15% Rabattgutschein sichern!

Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß EU-DSGVO
Hohe Qualität Schnelle Lieferung Versandkostenfrei ab 50 € netto

Haben Sie Fragen?

Kontaktformular

Persönliche Beratung

02741 - 9372901

Mo. - Do.: 08:00 - 17:00
Fr.: 08:00 - 15:00 support@coachbar.de

Visuell vortragen mit Andreas Gerhardt: Männliche und weibliche Figuren

Header_VV_Geschlechter

Bisher haben wir uns in der Serie »Visuell vortragen« auf geschlechtsneutrale Figuren konzentriert. Und das nicht ohne Grund: Vortragende müssen in den meisten Fällen nicht zwischen Männern und Frauen unterscheiden, um Emotionen zu transportieren oder Hierarchien und Zusammenhänge zu erklären. Wenn es aber um Personalthemen oder Team-Planung geht, kann die Unterscheidung zwischen männlichen und weiblichen Figuren für Zuhörenden Inhalte deutlicher und intuitiver herausstellen.

Gemeinsam mit Andreas Gerhardt (ideevisuell.de) verraten wir Ihnen in dieser Ausgabe unserer Reihe einige einfache Zeichentipps, mit denen Sie ganz unkompliziert männliche und weibliche Figuren in Ihre Vorträge an Flipchart oder Whiteboard integrieren können.

Übersicht

  • Männliche Figuren

  • Weibliche Figuren

  • Verwendungstipps

Männliche Figuren

uebersicht_maennl_figuren

Damit Ihre Zuhörenden die bisher im Rahmen dieser Reihe gezeigten geschlechtsneutralen Figuren nicht automatisch als »Männer« erkennen, müssen sich die neuen, männlichen Figuren deutlich von den neutralen Figuren unterscheiden. Andreas Gerhardt stellt darum seine männlichen Figuren markant und maskulin dar. Eine kurze Frisur mit angesetztem Scheitel und ein ausgeprägtes Kinn lassen die Figur »männlich« wirken.

ablauf_maennl_figuren

Beginnen Sie wie immer mit dem Kopf. Zeichnen Sie zuerst den Winkel, der die Kontur von Kopf und Kinn darstellt, dann den Scheitel und die Augen. Die Körperlinie und den Arm können Sie danach an den Kopf ansetzen. Mehr Informationen zur generellen Vorgehensweise beim Zeichnen von Figuren finden Sie im ersten Teil von »Visuell vortragen.«

Auf den Beispielbildern sehen Sie drei typische Ausdrücke: Die Figur hört zu, denkt nach und motiviert oder präsentiert. Natürlich funktionieren die neuen Figuren auch ebenso gut mit den Körperhaltungen aus den vorherigen Teilen dieser Reihe.

Weibliche Figuren

uebersicht_weibl_figurenr4u0izXyR6DcT

Andreas Gerhardts weibliche Figuren sind bewusst simpel und ikonografisch gehalten und sollten darum für jeden Zuhörenden sofort als Frauen zu erkennen sein.

ablauf_weibl_figuren

Um diese Figuren zu zeichnen, beginnen Sie mit einer abgerundeten, weichen Kontur für Gesicht und Kinn. Setzen Sie danach in einer fließenden Bewegung die langen Haare an und zeichnen Sie die Augen ein. Die Körperlinie wird leicht schräg unter dem Kinn angesetzt und beginnt mit einer Rundung, die eine Brust andeuten soll. Ziehen Sie nach der Rundung die Körperlinie wie gewohnt leicht konvex bis zum Boden und zeichnen Sie die Füße. Zum Schluss folgt der Arm – und die Figur ist vollständig.

Verwendungstipps

Männliche und weibliche Figuren können eingesetzt werden, um Personen und Gruppen genauer und erkennbarer darzustellen. Geht es in der Darstellung beispielsweise um die Aufgaben, die Frau Maier in den nächsten zwei Wochen erledigen sollte, ergibt es wenig Sinn, eine männliche Figur darzustellen. Genau so eignen sich diese Figuren auch für Personalschulungen, bei denen es gezielt um den Umgang mit weiblichen oder männlichen MitarbeiterInnen geht.

Darüber hinaus können mit diesen weiblichen und männlichen Figuren aber auch Gruppen diversifiziert werden. Wenn Sie im Vortrag ganz nebenbei betonen möchten, dass Sie mit einer Gruppendarstellung sowohl Kollegen als auch Kolleginnen ansprechen, dann stellen Sie die Gruppe einfach aus männlichen und weiblichen Figuren zusammen, statt auf die neutralen Figuren zu setzen. So ist für die Zuhörenden klar, dass Sie explizit von einer gemischten Gruppe sprechen.

Mehr Zeichentipps finden Sie in den anderen Beiträgen unserer Reihe »Visuell vortragen.«

Haben Sie Fragen?

Kontaktformular

Persönliche Beratung

02741 - 9372901

Mo. - Do.: 08:00 - 17:00
Fr.: 08:00 - 15:00 support@coachbar.de